Befähigte Person für Leitern und Tritte (nach TRBS 1201)

Das Arbeitssicherheitsgesetz als auch die Betriebssicherheitsverordnung verlangen, dass der Arbeitgeber feststellt bzw. feststellen lässt, ob die im Betrieb eingesetzten Arbeitsmittel sicherheitstechnisch in Ordnung sind.

Diese Überprüfungen gehören zum Aufgabenkatalog der Fachkräfte für Arbeitssicherheit(§ 6 ASIG). Prüfungen werden von sogenannten befähigten Personen durchgeführt (§ 2(7), 3(3) und 10 BetrSichV).

Nachstehend werden die befähigten Personen und Befähigungsgrade genannt, wie z.B.

  • Befähigungsgrad 1:Die befähigte Person muss soweit mit der jeweiligen Prüfung vertraut sein, dass die übertragene Prüfaufgabe durchgeführt und beurteilt werden kann.
  • Befähigungsgrad 2:Die befähigte Person muss aufgrund ihrer fachlichen Ausbildung und Erfahrung ausreichende Kenntnisse auf dem Gebiet des zu prüfenden Arbeitsmittels haben und mit den einschlägigen staatlichen Arbeitsschutzvorschriften soweit vertraut sein, dass sie den arbeitssicheren Zustand des Arbeitsmittels beurteilen kann.
  • Befähigungsgrad 3:Die befähigte Person muss aufgrund ihrer fachlichen Ausbildung und Erfahrung besondere Kenntnisse auf dem Gebiet des zu prüfenden Arbeitsmittels haben und mit den einschlägigen staatlichen Arbeitsschutzvorschriften vertraut sein. Die befähigte Person muss regelmäßig Arbeitsmittel entsprechender Bauart und Bestimmung prüfen und gutachtlich beurteilen und in der Lage sein, deren Prüfart, -umfang, -tiefe und -fristen festzulegen. Die befähigte Person muss in der Lage sein, jederzeit den Stand der Technik in ihrem Prüfgebiet zu ermitteln.
Ausbildung Befähigte Person für Leitern und Tritte
Inhalt
  • rechtliche Grundlagen, einschlägiges Vorschriften- und Regelwerk
  • Verantwortung und Haftung
  • Übersicht über Leitern und Tritten nach den DIN-Normen
  • Anwendungsbereiche und Einsatzmöglichkeiten
  • Konstruktion und Kennzeichnung von Leiterbauarten und Tritten
  • Sicherheitstechnische Anforderungen
  • Aufbewahrung, Benutzung, Überwachung, Wartung und Instandsetzung
  • Aufgaben und Pflichten des Sachkundigen
  • Einweisung in die Prüfung von Leitern und Tritten durch die befähigte Person
  • Abschlussprüfung
Teilnehmer Mitarbeiter aus den Bereichen Instandhaltung und Arbeitssicherheit, die aufgrund ihrer fachlichen Ausbildung und Erfahrung als Befähigte Person und Verantwortliche Prüfungen von Leitern und Tritten durchzuführen und den arbeitssicheren Zustand der betreffenden Geräte zu beurteilen haben
Ziel Fähigkeit, Leitern und Tritte sachkundig zu überprüfen und somit eine gefahrlose Benutzung zu ermöglichen.

Abschluss:

Dauer:

Termin:

Lehrgangsgebühr:

Zertifikat

1 Tag

24.09.2019

280,00 € (zzgl. 19% Umsatzsteuer, ink. Lehr- / Lernmittel u. Mittagessen)

                          Anmeldung