Brandschutzhelfer (Neuausbildung)

Nach dem Arbeitsschutzgesetz (§ 10 ArbSchG) hat der Arbeitgeber die Pflicht, geeignete Notfallmaßnahmen zu treffen. Besonders zur Brandbekämpfung und Evakuierung der in seinem Unternehmen Beschäftigten ist die Ausbildung und Bestellung von Brandschutzhelfern ein unverzichtbarer Beitrag, um dieser Verpflichtung gerecht zu werden.

Konkretisiert werden die Anforderungen an Brandschutzhelfer in der technischen Regel für Arbeitsstätten (ASR) A2.2. Hier werden nicht nur die Anzahl der Brandschutzhelfer definiert, sondern auch die theoretischen Inhalte einer Unterweisung und praktische Übungen mit Feuerlöscheinrichtungen vorgegeben. Sind die Inhalte der ASR im Betrieb umgesetzt, so erfüllt der Arbeitgeber die gesetzlichen Forderungen.

Durch die Teilnahme an einem Kurs der junghanns gmbh kommen Sie Ihrer Verpflichtung aus dem § 10 des Arbeitsschutzgesetzes nach und erfüllen die Vorgaben der ASR A2.2. In der Ausbildungsveranstaltung werden Ihnen alle erforderlichen Kenntnisse für die Funktion des Brandschutzhelfers vermittelt. Sie werden in der Lage sein, erforderliche Maßnahmen gezielt zu ergreifen und den Brandschutzbeauftragten Ihres Unternehmens aktiv zu unterstützen.

Ausbildung Brandschutzhelfer
Inhalt
  • Bedeutung des Brandschutzes im Allgemeinen
  • Organisation und Aufgaben der Feuerwehr
  • Rechtliche Grundlagen des Brandschutzes
  • Aufgaben der Brandschutzhelfer/-in
  • Grundlagen der Verbrennung
  • Gefahren durch Brände und die Gefährdung durch Rauch und Wärme
  • Löschmittel und ihre Anwendung
  • Brandschutzordnung für den Ernstfall
  • Verhalten im Brandfall
  • Brandverhütung durch vorbeugende Maßnahmen
  • Brandmeldeeinrichtungen, technische Komponenten und Kennzeichnungen
  • Mithilfe bei der Rettung und organisierter Räumung bzw. Evakuierung
  • Flucht- und Rettungswege in Gebäuden
  • Brandlastenbeurteilung von brennbaren Gütern
  • Feuerlöschgeräte zur Brandentstehungsbekämpfung
  • Taktik der Brandbekämpfung
  • Praktische Löschübungen mittels Löschdecke, Feuerlöschern und evtl. betrieblicher Einrichtung
  • Abschlussprüfung
Teilnehmer
  • Interessierte Einzelpersonen oder Gruppen, die Aufgaben im Brandschutz übernehmen wollen
  • Mitarbeiter, die den Unternehmer als auch den bestellten Brandschutzbeauftragten in den Aufgaben des Brandschutzes unterstützen sollen.
Ziel
  • Vermittlung der relevanten Brandschutz-Kenntnisse
  • Kompetente Unterstützung der Brandschutzbeauftragten und des Unternehmers.

Abschluss:

Dauer:

Termin:

Lehrgangsgebühr:

Zertifikat

1/2 Tag

08.10.2019

150,00 € (zzgl. 19% Umsatzsteuer, inkl. Lehr- / Lernmittel)

                  Anmeldung