Fremdfirmenkoordinator nach DGUV V1

Ausbildung Fremdfirmenkoordinator
Inhalt
  • Rechtliche Grundlagen
  • Schwerpunkte im Unfallgeschehen und Schutzmaßnahmen
  • Gefährdungs- und Belastungsbeurteilungen
  • Begriffsbestimmungen (Vertragsformen)
  • Dokumentationspflichten nach ArbSchG Persönliche Schutzausrüstung
  • Verantwortung und Haftung: Auftraggeber - Auftragnehmer - Fremdfirmenkoordinator - eigene und fremde Mitarbeiter
  • Konkrete Aufgaben und Pflichten desnFremdfirmenkoordinators
  • Koordinierung der Maßnahmen und Pflichten
  • Erstellung von Haus- und Baustellenordnung bzw. Fremdfirmenbestimmungen
  • Einweisung von Fremdfirmen
  • Kontrollmaßnahmen
  • Dokumentationsverpflichtungen
  • Motivation und Sensibilisierung von Mitarbeitern
  • Fallbeispiele
Teilnehmer Fach- und Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte und Personen, die zukünftig als Fremdfirmenkoordinatoren eingesetzt werden sollen.
Ziel Zukünftige Fremdfirmenkoordinatoren werden in die Thematik und die rechtlichen Grundlgen eingeführt und lernen, wie sie präventiv reagieren können. Dabei werden Verantwortlichkeiten und Haftungsrisiken klar dargestellt. Schwerpunkt der Vernstaltung liegt in der praktischen Umsetzung in den betrieblichen Alltag.

Dauer:

Abschluss:

Termine

Lehrgangsgebühr:

1 Tag

Zertifikat

05.02.2019, 7.11.2019

350,00 €

(zzgl. 19% Umsatzsteuer, inkl. Lehr- / Lernmittel u. Mittagessen)

                  Anmeldung